Seit Montag, 26. April 2021, in allen Bielefelder Einrichtungen nur noch Notbetreuung

Seit Montag, 26. April 2021, greift die sogenannte Bundesnotbremse. Damit besteht in allen Bielefelder Kitas ein Betreuungsverbot – mit bedarfsorientierter Notbetreuung.

Das bedeutet Notbetreuung

Dazu das Jugendamt der Stadt Bielefeld:
"Da der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Bielefeld zum Inkrafttreten der Gesetzesänderung bereits an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 lag, sind die Regelungen zum Betreuungsverbot mit bedarfsorientierter Notbetreuung ab Montag, den 26.04.2021, umzusetzen.
Das bedeutet laut MKFFI, dass nicht alle Kinderhauskinder „Anspruch auf die bedarfsorientierte Notbetreuung“ haben.
Danach dürfen ins Kinderhaus kommen
• unsere 6erBandenKinder,
• die Kinder in der Integration und
• Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen."
In diesem Fall muss eine Eigenerklärung vorgelegt werden, dass eine Notbetreuung erforderlich ist.
Solange der Inzidenzwert in Bielefeld weiter über 165 liegt, wird es bei dieser Notbetreuung bleiben.
Eine Rückkehr von der bedarfsorientierten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb erfolgt erst, wenn die 7-Tage-Inzidenz in Bielefeld an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen wieder unter 165 liegt.

Hilfreich ist deshalb eine besondere Seite des Robert Koch-Instituts, denn dort gibt es die immer die aktuellen Inzidenzwerte für Bielefeld.
Weitere Informationen Wir haben eine Reihe weiterer Links für Euch zusammengestellt, die den Umgang mit den neuen Regelungen hoffentlich etwas erleichtern.
Mit dem neuen Bundesinfektionsschutzgesetz gilt auch die sogenannte bundesweite Notbremse für die Kindertagesbetreuung in NRW.
Den weiteren Umgang mit der Pandemiebekämpfung und die Umsetzung der Bundesnotbremse in NRW erläutert Minister Dr. Stamp in einem Brief an alle Eltern.
Es gibt außer den Selbsttests“, die an alle Kinder verteilt wurden, die heute im Kinderhaus waren, noch ein anderes Produkt, das demnächst verteilt wird.
Weitere Infos dazu findet Ihr hier.
Weitere Verordnungen:
Coronaschutzverordnung ab 10. Mai 2021
Coronabetreuungsverordnung ab 10. Mai 2021
Corona-Test- und -Quarantäneverordnung ab dem 10. Mai 2021
Coronaeinreiseverordnung ab 10. Mai 2021
Kostenlose Teststationen in Bielefeld
Hier findet Ihr alle Infos vom Anbieter, über die Testverfahren, Anschrift, Öffnungszeiten und einen Link oder eine Telefonnummer zur Terminbuchung.
Tagesaktuelle Inzidenzwerte vom RKI über die Seite von Radio Bielefeld Die aktuellen Zahlen stehen im Text neben der Grafik!

6erBande

Da diese Entwicklung ja schon zu erahnen war, mussten wir die erste Wald- bzw. Gartenwoche der 6erBande leider absagen.
Wir hoffen, dass es irgendwann ab Mai Möglichkeiten geben wird, um mit der kompletten 6erBande doch noch eine rundum schöne und spannende Draußenzeit zu erleben.
Im vergangenen Jahr ist dem 6erBanden- Team das nämlich gelungen! Trotz Corona!

Kinderkrankentage und -geld

Als kleine Erleichterung für die meisten Eltern wurde die Anzahl der sogenannten Kinderkrankentage erhöht, von 20 auf 30 pro Elternteil bzw. von 40 auf 60 Tage für Alleinerziehende.
Minister Stamp hat die Kommunen auch gebeten, für zwei Monate keine Elternbeiträge zu erheben. Bielefeld hat bereits entschieden, ab Januar 2021 und für die Zeit eines Lockdowns, der die Betreuung in der KiTa, Tagespflege und OGS einschränkt, auszusetzen.
Hier gibts weiterführende Informationen zur Handhabung des sogenannten Kinderkrankengeldes.
Wer eine Bescheinigung über die sogenannten Kinderkrankentage bei seiner Krankenkasse einreichen muss, kann sich gerne im Kinderhaus melden.

Für Eltern

Gerade jetzt sollen sich so wenig Menschen wie möglich im Kinderhaus aufhalten. Die Kinder sollen deshalb bitte nach wie vor über die Terrassen gebracht und abgeholt werden.
Ältere Kinder ziehen sich im Flur selbstständig an und werden dann von den Eltern vor dem Windfang oder der Matschschleuse abgeholt. Wenn die Kinder im Tonraum spielen, achtet bitte beim Abholen besonders darauf, dass sich vor der Tonraumtür keine Grüppchen bilden. Jedes Kind sollte nur von einer Person und ohne jüngere oder ältere Geschwisterkinder gebracht bzw. abgeholt werden. Bitte achtet darauf, dass ältere Kinder nicht im Garten unterwegs sind.
Aufgrund der immer noch hohen Infektionszahlen und der Vielzahl an Mutationen des Virus sollte eine medizinische Maske bereits beim Betreten des Gartens und natürlich im Kinderhaus getragen werden. . Eure Kinder kennen Euch inzwischen mit einer solchen Maske. Der Abstand von mindestens 1 ½ Metern, besser 2 Metern zu anderen Personen muss gewahrt werden.

Vielleicht mag es dem ein oder anderen übertrieben vorkommen, auch beim Bringen und Abholen eine OP- oder FFP2-Maske zu tragen. Da man sie im ÖPNV, beim Einkaufen, in Arztpraxen und seit dem 01. Februar 2021 auch beim Betreten und Verlassen von Betreuungsangeboten tragen muss, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann, hat man sie eh dabei, und kann so sich selbst und andere noch besser schützen.
Wenn es unbedingt notwendig ist, das Kinderhaus zu betreten, achtet bitte darauf, dass sich in jedem Flur nicht mehr als drei Erwachsene aufhalten. Bitte wartet in dem Fall mit ausreichendem Abstand vor der entsprechenden Tür. Wenn Ihr am Haupteingang (Windfang) seht, dass dort schon jemand steht, wartet bitte bis die Person weg ist.
Das Abholen sollte allgemein möglichst zügig passieren.
Notdienst- und Krisentelefone
Um für Eltern, Jugendliche und Kinder die derzeitigen telefonischen Beratungsangebote zur Verfügung zu stellen, hat das Jugendamt die Angebote gebündelt aufgelistet.
Hier geht es zur „Zusammenstellung von örtlichen und überörtlichen telefonischen Angeboten (Notdienst- und Krisentelefone) während der Corona-Pandemie“.

Regelungen und Hygienemaßnahmen

Für Kinder und Erwachsene, die ins Kinderhaus kommen dürfen, bleiben die bisherigen Hygienemaßnahmen weiterhin bestehen.
Frühstück
Zum Frühstück bringen alle Kinder bis auf Weiteres ihr eigenes gesundes Frühstück in einer Brotdose o.ä. von zu Hause mit. Getränke und Obst gibts im Kinderhaus. Einen Obstteller bereiten wir seit Oktober wieder mit den Kindern zu.
Seit März 2021 ziehen wir für das Obst einen kleinen Obolus ein. Für Ü3 und U3 Kinder beträgt das Frühstücksgeld bis auf Weiteres 5 €.
Ein Mittagessen
wird in der gewohnten Form angeboten. Die Essensgeldbeiträge rechnen wir - wie bereits in den Monaten Januar bis März 2021 - zunächst weiterhin spitz ab.
Geburtstag
Für ihre Geburtstagsfeier können die Kinder gerne auch wieder Obstsalat, Melone, Kuchen o.ä. mitbringen. Es muss nicht mehr unbedingt etwas Eingepacktes sein.
Bettwäsche
Im Einklangmit der herrschenden Hygienevorschrift wechseln wir die Bettwäsche alle 14 Tage. Das Waschen und Beziehen der Betten wird zurzeit von unserer Alltagshelferin übernommen.
Küchenarbeit
Auch die zusätzlichen Arbeiten in der Küche, wie das Kartoffelschälen und das freitägliche Putzen übernimmt bis zum Ende des KiTa-Jahres unsere Alltagshelferin. Sollten Gerald oder Carolina Unterstützung benötigen – und sie dann auch wieder annehmen dürfen, hoffen wir auf Eure Hilfe!
Arbeitszeitkonto
Solange wir uns in der bedarfsorientierten Notbetreuung oder im eingeschränkten Regelbetrieb befinden, werden alle Stunden im Arbeitszeitkonto weiterhin ausgesetzt. Wir wären Euch allerdings mehr als dankbar, wenn Ihr uns dennoch im Garten unterstützen würdet. Das ist immer nach 15 Uhr möglich, wenn alle Kinder abgeholt worden sind.
Eigenes Spielzeug und Schnuller
Privates Spielzeug dürfen die Kinderhauskinder zurzeit nicht mitbringen – auch nicht zum Zeigen im Kreis. Kuscheltiere dagegen sind erlaubt.
Schnuller bitte unbedingt nur in einer Dose mitgeben, die man gut schließen und am besten in der Spülmaschine reinigen kann.

Erklärung zum Umgang mit Krankheitssymptomen

Bitte lest unbedingt und in Ruhe die „Offiziellen Information zum Umgang mit Krankheitssymptomen“ des MKFFI, da wir uns nach ihnen richten. Ihr findet den Text, wie alle anderen Infos des MKFFI und einen Brief von Minister Dr. Stamp, unter dem vorigen Link. Zwei wichtige Stellen aus der o.g. PDF zitieren wir hier:
„Ganz grundsätzlich gilt: Kinder mit Fieber (ab 38,5°C) und/oder Symptomen, die nach Einschätzung der Eltern und der Einrichtung (…) auf eine akute, infektiöse und ansteckende Erkrankung hinweisen, sollen nicht betreut werden. Treten die Symptome in der Kindertagesbetreuung auf, sind die Kinder von ihren Eltern abzuholen. Die Kinder sollen sich zu Hause auskurieren und ggf. einer Kinderärztin oder einem Kinderarzt vorgestellt werden. Für die Wiederaufnahme ist kein ärztliches Attest erforderlich. Dies galt vor der Pandemie und es gilt auch in Zeiten der Pandemie. (…) Auch Schnupfen kann nach Aussage des RKI zu den Symptomen einer COVID-19- Erkrankung gehören. Angesichts der Häufigkeit einfachen Schnupfens/laufender Nase bei Kindern empfehlen wir folgendes Vorgehen: Im Falle einer laufenden Nase ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung des Wohlbefindens des Kindes sollte zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden, ob weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzukommen. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann das Kind wieder in der Kindertageseinrichtung (…) betreut werden."

Die Rückverfolgbarkeit

Die Rückverfolgbarkeit nach § 4a Absatz 1 der Coronaschutzverordnung muss sichergestellt sein. Deshalb tragen sich alle Eltern, die das Kinderhaus betreten und/oder sich in einer der Gruppen aufhalten, in den bereitliegenden Listen ein. Und zwar jeden Tag aufs Neue.

Nach einem Urlaub unbedingt lesen

Für alle, die ihren Urlaub in einem Corona-Risikogebiet verbringen oder verbracht haben, gibt es ganz besondere Verordnungen aus den Berliner und Düsseldorfer Ministerien, die unbedingt beachtet werden müssen.
Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes vom 29. März 2021.
Corona-Test und Quarantäneverordnung vom 23. April 2021
Daher lesen und verantwortungsvoll danach handeln:

Weitere Informationen

Unser Betriebsarzt, Herr Dr. Jordan, hat uns freundlicherweise ein „Covid-Impfung Faktenblatt“ (PDF) des Robert Koch Instituts zur Verfügung gestellt. Covid-Impfung Faktenblatt

Auf der Seite Zusammen gegen Corona finden sich darüber hinaus ausführliche Infos zu allen Themen rund um Corona.

Alle diese Regelungen gelten in der vorliegenden Fassung voraussichtlich bis einschließlich 30.Juni 2021. Sollte sich kurzfristig etwas ändern, werden wir die Eltern direkt informieren.

Bitte bleibt gesund.
Stand 10. Mai 2021


Alle Texte dieser Seite gibts hier als pdf zum Ausdrucken und Nachlesen.

Hier Kind sein !


Das Kinderhaus am Mondsteinweg in Bielefeld im Stadtteil Theesen ist eine integrative Kindertagesstätte für bis zu 80 Kinder.




Die Kindertagesstätte wurde im Februar 1992 mit der Gründung des Trägervereins KindSein ins Leben gerufen und vier Jahre später am 15. Januar 1996 eröffnet. Heute wird sie von den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von vielen Eltern und natürlich von den Kindern lebendig gestaltet. Die Pädagogik, das Gebäude und die Außenanlagen sind stark von den Gedanken des Welt-Anschauers Hugo Kükelhaus geprägt.

2021 feiert das Kinderhaus seinen 25. Geburtstag.

Kerngedanke


Das Kinderhaus am Mondsteinweg soll jedem einzelnen Kind eine Umgebung bieten, in der es im Zusammensein mit anderen kleinen und großen Menschen seine individuelle Persönlichkeit entwickeln und entfalten kann. Das Kinderhaus und seine MitarbeiterInnen schaffen also die Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen, in denen jedes Kind der Mensch werden kann, zu dem es seine besonderen Anlagen in sich trägt.




Schon das Gebäude


bietet den Kindern viele elementare Erfahrungsmöglichkeiten. Die Fußböden sind mal weich oder rau, mal kalt oder warm, mal glatt oder uneben; die Wände sind in warmen Naturtönen lebendig gestaltet.

Kein Türgriff ist wie der andere, die Fenster sind unterschiedlich groß und bringen im Tages- und Jahreszeitenrhythmus Sonne, Licht und Schatten in die Räume. Und überall finden sich natürliche Materialien, vom Mobiliar bis hin zum Spielzeug.

Diese Art der Pädagogik ist immer präsent und wird von den Kindern Tag für Tag neu erfahren und entdeckt.

Das Kinderhaus...


...am Mondsteinweg ist eine Tagesstätte des Vereins KindSein e.V.. Es wurde im Januar 1996 von einer Gruppe engagierter Menschen ins Leben gerufen und wird bis heute von den pädagogischen MitarbeiterInnen, von vielen Eltern und besonders auch von den Kindern lebendig gestaltet.

Bis zu 80 Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren werden hier in vier Gruppen von Montag bis Freitag betreut.

Das Kinderhaus ist von Beginn an Schwerpunkteinrichtung. Die Integration von Kindern mit und ohne Behinderung ist fester Bestandteil der Konzeption.


Das Anmeldeverfahren


Sie können Ihr Kind das ganze Jahr über anmelden - und zwar über das Anmeldeportal LittleBird der Stadt Bielefeld.




Alle interessierte Eltern, deren Kind eine Chance auf einen Betreuungsplatz hat, werden zu einem Informationsvormittag ins Kinderhaus eingeladen. In den folgenden Wochen werden dann ausführliche Einzelgespräche mit allen Eltern geführt, die ihr Kind im Kinderhaus betreuen lassen möchten.

In der Regel übersteigt die Zahl der Anmeldungen die der freiwerdenden Plätze.

Auf der Basis der Aufnahmekriterien des Kinderhauses (u.a. Geschwisterkindstatus, Alter, Geschlecht) und der Vorgaben des Jugendamtes Bielefeld entscheidet das Leitungsteam dann über die Vergabe der Plätze.

Weitere Informationen zu den Aufnahme-Kriterien etc. finden Sie auf der Homepage des Kinderhauses.

Zurzeit sind alle Plätze im Kinderhaus belegt.

Auch mit Beginn des kommenden Kindergartenjahres 2021/2022 haben wir leider keine freien Plätze mehr zur Verfügung.

Die Aufnahme für das KiTa-Jahr 2022/2023 beginnt im November 2021.

Termine 2021

Mai

Sonnabend, 8. Mai
Gartentag
Donnerstag, 13. Mai
Christi Himmelfahrt
Freitag, 14. Mai
Brückentag nach Himmelfahrt
Dienstag, 18. Mai bis Freitag, 21. Mai
Waldwoche der 6erBande (?)
Sonnabend, 29. Mai
Gartentag

Juni

Donnerstag,3. Juni
Fronleichnam
Freitag, 4. Juni
Brückentag nach Fronleichnam
Dienstag, 8. Juni
Verwaltungsrat
Dienstag, 8. Juni bis Freitag, 11. Juni
Waldwoche der 6erBande (?)
Freitag, 18. Juni
Teamtag (Teamtag wurde um eine Woche vorverlegt !!)
Dienstag, 22. Juni
Elternbeirat
Sonnabend, 26. Juni
Sommerfest

Juli

Freitag, 2. Juli
Übernachtung der 6erBande (?)
Sonnabend, 3. Juli
Gartentag

Kinderhaus-Sommerferien 2021

Kinderhaus-Sommerferien 2021

Montag, 19. Juli bis Freitag, 6. August 2021
Kinderhaus-Sommerferien
Montag, 9. August 2021
GesamtTeamVorbereitungsTag im Kinderhaus
Dienstag, 10. August 2021
1. Tag im neuen Kindergarten-Jahr

September

Samstag, 19. September
Hoffnungsfroher Flohmarkt-Termin


Termine Stand 10. Mai 2021
Irrtümer, Änderungen und Ergänzungen vorbehalten
Grüne Termine: Das Kinderhaus ist geschlossen !

Stellenausschreibungen


Für unsere integrative Kindertagesstätte „Kinderhaus am Mondsteinweg“ suchen wir einen erfahrenen, liebevollen


Erzieher (m/w/d)


Ab sofort ist eine Stelle als Schwangerschaftsvertretung zu besetzen - vermutlich bis zum Ende des Kindergartenjahres 2021/2022, eventuell auch bis zum 31.07.2023.

Es handelt sich dabei um eine Zweitkraftstelle mit 32 bis 39 Wochenstunden in einer Gruppe mit 25 Kindern im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung.

Zum weiteren Team gehört eine Erzieherin und eine Kinderpflegerin

Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TVöD-SuE (Sozial- und Erziehungsdienst) je nach Qualifikation und Erfahrung.


Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte an

KindSein e.V.

z.H. Frau Spieß / Frau Blümke

Zirkonstr. 60

33739 Bielefeld

Bewerbungen können aus Kosten- und Organisationsgründen nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter und adressierter Rückumschlag im passenden Format beiliegt.


* * * *


Gerne würden wir Dich ab 1. August 2021 im einjährigen


FOS-Praktikum

oder als

Vorpraktikant/in

begleiten.


Bewerbungen als Berufspraktikant/in im Anerkennungsjahr oder im Rahmen der Praxisintegrierten Ausbildung (PiA) können erst wieder zum 01.08.2022 für das KiTajahr 2022/2023 entgegen genommen werden


Wenn Du an einer Praxisbegleitung in unserem Kinderhaus interessiert bist oder mehr über die Begleitung im FOS-Praktikum und über das Kinderhaus erfahren möchtest, freuen wir uns auf Deine Nachfragen.

Wende Dich bitte per kinderhaus@mondsteinweg.de Email oder unter der Telefonnummer 05206/2817 an Katja Spieß oder Regina Blümke.

Ein Formular, mit dem Du Dich online um einen Praktikumsplatz bewerben kannst, gibt es hier.

Informationen zum Angebot der im Kinderhaus möglichen Praktika finden Sie/findest Du unter Praktikum.

Kinderhaus am Mondsteinweg


Zirkonstraße 60/Ecke Mondsteinweg

33739 Bielefeld

Leitung: Katja Spieß, Regina Blümke

Telefon 05206-2817 - Fax 05206-969009

anrufen email schicken zum Kinderhaus fahren
Disclaimer: Es gelten die rechtlichen Hinweise auf der Homepage des Kinderhauses unter www.mondsteinweg.de/disclaimer.html

Der Weg zum Kinderhaus am Mondsteinweg

mit öffentlichen Verkehrsmitteln..

vom Bielefelder DB-Hauptbahnhof oder Jahnplatz (Innenstadt): Stadtbahnlinie 3 Richtung „Babenhausen Süd“ , an der Endhaltestelle aussteigen und dann mit der Buslinie 54 Richtung „Enger“ oder 56 Richtung „Spenge“ bis Haltestelle „Homannsweg“ und von dort noch ca. 0,6 km zu Fuß die Zirkonstraße entlang. Stadtbahnlinie 1 Richtung „Schildesche“ an der Endhaltestelle aussteigen und dann mit der Buslinie 55 Richtung „Oberlohmanshof“ bis Haltestelle „Homannsweg“ und von dort noch ca. 0,6 km zu Fuß die Zirkonstraße.

mit dem Auto..

Autobahn A2: Ausfahrt Bi-Zentrum, Detmolder Str. Richtung Zentrum (6 km, ca. 10 min). Weg über Kreuzstr., Oberntorwall, Jahnplatz., Herfordstr., Berliner Platz, Feilenstraße, Jöllenbeckerstr. bis Theesen. Dort kurz hinter dem Ortsausgangsschild rechts in die Zirkonstr., dann noch ca. 200 m bis zum Kinderhaus.

Flohmarkt

Zweimal im Jahr organisiert die Flohmarktgruppe des Kinderhauses einen "Flohmarkt rund ums Kind". Jeweils sonntags von 14 bis 16.30 Uhr sind die Türen des Kinderhauses für alle Interessierten zum Stöbern geöffnet. Angeboten werden Kinderkleidung und Spielzeug u.v.a.m.




Kinderhaus-Café

Im "Kinderhaus-Café" kann man all die leckeren Kuchen bei einer Tasse Kaffee oder Tee genießen - mit etwas Glück sogar auf einer Terrasse mit Blick in den Garten.


Nächster Termin

Wir hoffen, dass 2021 wieder ein Flohmarkt stattfinden kann.

Bewerbungen

von Erzieherinnen oder Pädagoginnen der frühen Kindheit im Berufsanerkennungsjahr, die sich in der Vollzeitausbildung (39 WStd.) befinden, nehmen wir gerne für das Kindergartenjahr 2021/2022 entgegen.

Ein Anmelde-Formular gibt es hier.




Berufsfreiwilligendienst im Kinderhaus

Das Kinderhaus am Mondsteinweg ist seit dem April 2017 als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst anerkannt ! Gundsätzliche Informationen rund um den BFD finden Sie unter Bundesfreiwilligendienst. Bewerbungen können erst wieder für das Kindergartenjahr ab 1.8.2019 entgegen genommen werden. Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung bitte direkt an das Kinderhaus.


PIA-Ausbildung

Auch Bewerbungen von angehenden Erzieher*innen in der PIA-Ausbildung können zum 1. August 2021 angenommen werden.

Wenn Du an einer Praxisbegleitung in unserem Kinderhaus interessiert bist, schick bitte das untenstehende Formular ausgefüllt an uns.


Anmeldung zum Praktikum

Ein Formular zur Anfrage nach einen Praktikumsplatz im Kinderhaus gibt es auf der Homepage des Kinderhauses und hier unter Praktikumsplatz.

-->

Häufige Fragen

Kann man das Kinderhaus besichtigen?

Ja, man/frau kann. Für Eltern, die ihr Kind angemeldet haben, gibt es im Rahmen der Info-Tage die Möglichkeit, das Kinderhaus kennen zu lernen. Diese Eltern werden dazu schriftlich eingeladen Auch das Sommerfest des Kinderhauses oder auch der Flohmarkt sind eine gute Gelegenheit, die Atmosphäre des Kinderhauses selbst zu erfahren. Auch Führungen für Gruppen sind möglich. Allerdings nur nach vorheriger Anmeldung.

Wie läuft das Anmeldeverfahren ab?

Sie melden Ihr Kind über das Online-Anmeldeportal der Stadt Bielefeld LittleBird für einen Platz im Kinderhaus am Mondsteinweg an. Wenn Ihr Kind Chancen auf einen Platz hat, erhalten Sie eine Einladung zu einer Info-Veranstaltung. An einem Samstagvormittag informieren wir diese Eltern dann über die Pädagogik des Kinderhauses, führen sie durch den Garten und das Haus, erläutern die Entstehung des Hauses, berichten über den Alltag mit den Kindern und erklären etwas zu den Rechten und Pflichten der Eltern. In den Wochen nach der Infoveranstaltung führen wir Aufnahmegespräche mit den einzelnen Familien, gerne mit beiden Elternteilen und dem Kind/den Kindern. Im Anschluss entscheiden wir auf der Basis der Aufnahmeordnung, der Bedarfe der Gruppen (dies betrifft u.a. Alter und Geschlecht der Kinder) und der Vorgaben durch das Jugendamt, welche Kinder zum 1.8. des jeweiligen Jahres aufgenommen werden.

Welche Öffnungszeiten hat das Kinderhaus ?

Das Kinderhaus ist montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Während der Sommerferien bleibt das Kinderhaus 3 Wochen geschlossen, ebenso an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr und der Woche nach Ostern.

Was bedeutet "Elterninitiative?

Als Kindertageseinrichtung in Trägerschaft einer Elterninitiative lebt das Kinderhaus von engagierten Eltern, die bereit sind, mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Träger des Kinderhauses ist also nicht die Stadt, die Kirche oder ein Unternehmen, sondern der Verein KindSein e.V. Deswegen wird bei Eintritt des Kindes ins Kinderhaus und der Eltern in den Verein deutlich auf die Notwendigkeit der aktiven Mitarbeit hingewiesen. Sie wird mit der Unterschrift des Elternvertrages anerkannt.

Wie müssen Eltern im Verein mitwirken?

Jedes Elternteil muss über ein Arbeitszeitkonto 5 Stunden im Kindergartenjahr mitarbeiten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten: Instandhaltung des Kinderhauses und des Gartens; Organisation von Festen, Basaren, Flohmärkten, Erstellen der Kindhaus-Zeitung u.ä.

Was kostet die Mitgliedschaft...

... im Verein KindSein ?

Mindestens ein Sorgeberechtigter jedes im Kinderhaus betreuten Kindes muss Mitglied im Verein KindSein sein. Der monatliche Vereinsbeitrag richtet sich nach dem Jahresbruttoeinkommen der Familie entsprechend der Berechnung des Jugendamtes. Zur Zeit gibt es eine Beitragsstaffelung in acht Gruppen, dabei reicht der monatliche Beitrag für ein betreutes Kind von z.Zt. 23,70 € bis 199,88 € . Für Geschwisterkinder gelten reduzierte Beiträge. Die genaue und aktuelle Beitragstabelle finden Sie auf der Homepage unter www.mondsteinweg.de/Foto_Seiten/beitraege.html.

Flohmarkt im Kinderhaus

Zweimal im Jahr organisiert die Flohmarktgruppe des Kinderhauses einen "Flohmarkt rund ums Kind". Jeweils sonntags von 14 bis 16.30 Uhr sind die Türen des Kinderhauses für alle Interessierten zum Stöbern geöffnet. Angeboten werden Kinderkleidung und Spielzeug, aber auch größere Teile wie Kinderwagen oder Wickeltische. Der Erlös der Flohmärkte kommt in erster Linie direkt den Kinderhauskindern zu Gute.
Im "Kinderhauscafé" kann man all die leckeren Kuchen bei einer Tasse Kaffee oder Tee genießen - mit etwas Glück sogar auf einer Terrasse mit Blick in den Garten.
Wir hoffen, dass 2021 wieder ein Flohmarkt stattfinden kann.


Diese Webseite, Webhoster und Drittanbieter-Tools verwenden evtl. Cookies. Durch das Nutzen dieser Seiten sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr dazu hier.

O.K.;